Training im LaOla wieder möglich

Die Corona-Pandemie verändert auch unsere Trainingsgewohnheiten, aber der KCL hat sich fest vorgenommen, das jeweils Beste draus zu machen. Nachdem ein freier Zugang zum Training im Freibad wegen beschränkter Nutzerzahlen an manchen Trainingstagen nicht für alle möglich war, ist die Situation im LaOla wesentlich besser. Hier sind die guten Nachrichten: Wir können das Bad zu den gewohnten Zeiten ohne Teilnehmerbegrenzung montags abends nutzen.

Folgender Ablauf ist allerdings verbindlich einzuhalten:

  • Teilnahme am Training ist nur Vereinsmitgliedern möglich
  • Vorherige Anmeldung bis montags 15Uhr ist erforderlich über die WhatsApp-Gruppe „LaOla-Training“ – Diese Gruppe ist AUSSCHLIESSLICH zur Verabredung des Trainings vorgesehen. Mitglieder ohne WhatsApp senden bitte eine E-Mail an mehrere Vorstands-Mitglieder.
  • Treffen um 19:45 Uhr vor dem Bad.
  • Führen einer Liste der Trainingsteilnehmer mit Name, Vorname, Adresse und Telefonnummer zur Kontaktverfolgung. Diese wird bei Eintritt abgegeben.
  • Gemeinsamer Eintritt ins Bad. Das Bad ist montags eigentlich geschlossen und nur für die Vereine geöffnet. Ein späteres Kommen ist NICHT möglich. Wer da ist, kann rein. Wer nicht, nicht.  
  • Keine Bezahlung an der Kasse. Das LaOla rechnet ggü dem Kanu-Club anhand der Liste ab. Nach der Saison verrechnen wir das mit unseren Mitgliedern.
  • Folgende Vorgaben sind von Seiten des Badbetreibers gemacht und von uns zu beachten:

– Unser oberstes Ziel ist es, der Gefahr von Infektionen soweit wie möglich vorzubeugen. Um dieses Ziel zu erreichen, ist es zwingend erforderlich, dass auch die Benutzer ihrer Eigenverantwortung – gegenüber sich selbst und anderen – durch Einhaltung der Regelungen der Badeordnung sowie der weiteren Anordnung des Badbetreibers gerecht werden, auch ohne dass das Personal des Badbetreibers darauf ständig hinweisen müsste. Verkehrssicherungsmaßnahmen des Badbetreibers, die jedes Risiko der Badbenutzung ausschließen, sind nicht möglich und deshalb rechtlich nicht geschuldet. Der Benutzer erklärt die Verhaltens- und Hygieneregeln einzuhalten und aktiv dazu beizutragen, das Risiko einer Infektion mit Covid-19 zu minimieren. Hierzu gehören unter anderem folgende Regelungen: · Das Bilden von Grüppchen vor und in der Schwimmhalle ist untersagt. · Das Training erfolgt unter Ausschluss von Zuschauern oder Gästen. · Beim Trainingsbeginn wird eine Teilnehmerliste (Name, Vorname, Adresse und Telefonnummer) ausgefüllt. So kann im Falle einer Infektion die Kontaktkette zurückverfolgt werden. Sollten die Daten nicht hinterlegt werden, ist die Teilnahme am Training ausgeschlossen. · Das Duschen nach dem Training wird wenn möglich zu Hause durchgeführt. · In den ausgewiesenen Bereichen ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen. · Das Umziehen erfolgt in Einzelkabinen. · Die Nutzung von Föhnen ist untersagt. · Es dürfen nur persönliche Utensilien (Trinkflasche, Schwimmbretter etc.) benutzt werden. Die Lagerung in der Schwimmstätte ist ausgeschlossen. · Das Schwimmbad muss nach dem Training unverzüglich verlassen werden. · Alle Teilnehmer*innen müssen bei Betreten der Trainingsstätte absolut symptomfrei sein. · Körperliche Kontakte sind auszuschließen.

70 Jahre Kanu-Club Landau

Vor ziemlich genau 70 Jahren – nämlich am 13.04.1950 wurde der Kanu-Club Landau eV gegründet. Dieses Jubiläum wollen wir feiern am

Tag der Deutschen Einheit, 03. Oktober 2020 ab 14 Uhr.

Wir wollen einen Jubiläumsbaum pflanzen und bei einem Glas Sekt mit unseren Gästen über die jüngere und ältere Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft plaudern. Wer Lust und Zeit hat, ist im Anschluss zu Kaffee und Kuchen eingeladen.

Die Corona-Krise hat uns manches an Veränderung gebracht. Das Vereinsleben war eine ganze Zeit sehr eingeschränkt. Für viele Menschen weltweit war und ist aber der Sport an der frischen Luft Trost und Ablenkung und natürlich gesund für Körper und Geist. Es wurde sehr deutlich, dass es Zusammenhalt, Engagement für andere, Einstehen für den Nachbarn, den Sportkameraden und die Gesellschaft aller Unkenrufe zum Trotz immer noch gibt. Diese Tugenden sind seit 70 Jahren die Grundfesten unseres Vereinslebens, die wir in die nächsten Jahrzehnte mitnehmen wollen. Dazu kommt ein Schuss Hemdsärmeligkeit, Tatkraft, Mut und Kreativität. Deshalb sind wir uns sicher: Auch wenn wir heute noch nicht wissen, welche Corona-Regeln am 03. Oktober gelten, wir werden einen Weg finden, eine den Regeln entsprechende Veranstaltung auf die Beine zu stellen.

Natürlich brauchen wir dazu auch ein paar Helfer. Bitte meldet Euch bei Julia, Isabel oder Eckhard zurück, wenn Ihr helfen könnt. Wir treffen uns zur Vorbereitung am 03. Oktober ab 11 Uhr. Für ein buntes Kuchenbüffet brauchen wir auch noch Spenden!

Bitte gebt bis zum 21. September Bescheid, mit wie vielen Personen ihr kommt, damit wir Getränke, Häppchen etc. planen können.  Die Veranstaltung wird zumindest teilweise im Freien stattfinden. Legere Freizeitkleidung genügt völlig!

Petition gegen lebensgefährliche Wehranlagen

Auch wir unterstützen die Petition „Mehr Sicherheit an Wehranlagen und Wasserbauwerken“

Weitere Infos zur Problematik und der Petition sind hier zu finden:

Petition: https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2020/_07/_10/Petition_113550.html

Infos: https://sicherheit-beim-kanusport.de/petition/ und https://www.kanu.de/Jetzt-gilt-es-Petition-Wehre–75591.html

Foto: Brunauer Wehr Stefan Bühler

ES GEHT WIEDER WAS

Liebe Paddler,

Das Virus ist auf dem Rückzug. Sport darf langsam wieder gemeinsam gemacht werden. Die Lockerungen lassen es zu, dass es auch wieder möglich ist, sinnvolle Bewegungsangebote zu machen.

Wir wollen gerne in Kontakt bleiben, uns treffen und von Woche zu Woche jeweils neu überlegen, was wir sportlich und im Vereinsleben dürfen, können und wollen. Deshalb haben wir uns entschlossen, uns ab dem 08. Juni immer montags ab 18 Uhr auf dem Bootshausgelände zu treffen. Auf dem „Bewegungsplan“ stehen kontaktlose Rasenspiele. Bei Lust, Wetter und Wasser vielleicht auch eine Tour auf der Queich – es ist ja lange hell.

Weil es durch die Sportbünde etc. geraten wird, steht hier das Kleingedruckte: die jeweils gültigen Abstands- und Hygieneregeln sind von den Besuchern dieses Treffens jederzeit einzuhalten. Wer sich krank fühlt, möge bitte zu Hause bleiben! 

Herzliche Grüße, bleibt gesund und kommt mal montags vorbei. Wer Zeit hat und den Regentanz beherrscht – könnte nicht schaden, wenn er gelegentlich zur Aufführung käme 😉 

ACHTUNG! Letzter Trainingstermin im Freibad ist der 26.08., da das Freibad am 31.08. schließt. Das LaOla soll öffnen. Wie genau das ablaufen wird, ist noch nicht bekannt. Sobald es Einzelheiten gibt, werden wir informieren.

Sporadisches Freibadtraining

Neuerung: Wir treffen uns sporadisch zum Freibadtraining. Absprachen werden kurzfristig getroffen. (Stand Juli 2020)

Das LaOla schließt am 15.03.2020 vorrübergehend (Eindämmung Corona Virus). Daher entfällt auch unser Training.

Fahrtenplan 2020

Bitte beachtet, dass die Fahrten wegen Covid-19 ggf. ausfallen können.

Der KCL-Fahrtenplan ist fertig. Wer möchte kann hier die aktuelle Version (14.03.2020) herunterladen.

Fahrtenplan 2020

Außerhalb der fest terminierten KCL-Fahrten finden sonntags Tagesfahrten statt. Ziel je nach Pegelständen und Könnensstufen der Teilnehmer. Interessenten sprechen sich jeweils vorher ab (La Ola, Freibad, Telefon, SMS, E-Mail, Buschtrommel, …).
Treffpunkt am Bootshaus um 10.00 Uhr, Oktober bis März um 9.00 Uhr.